FASHION WEEK BERLIN – TRENDS

 

Berlin Fashion Week – REVIEW
Mode-Trends H/W 20/21

Qualität und Funktionalität, saisonübergreifende und individuelle Kombinierbarkeit sind die prägnanten Attribute der Mode für die Saison Herbst/Winter 20/21. Die Kollektionsbilder wirken ruhiger, aber keinesfalls langweilig. Monochrome Kombinationen und edle Ton-in-Ton-Looks in neuer Silhouette stehen kontraststark neben kreativ gepatchten Layerings. Materialmix sowie neue Muster und Drucke bringen Spannung und Modernität in die Looks.

Ein neuer Chic zeigt sich auch im Alltag. Heritage spielt wieder eine Rolle und wird über Neu-Interpretationen von Klassik und Brit Chic mit zeitgemäßer Umsetzung von Proportionen, Mustern oder Material umgesetzt. Damit die Looks nicht „spießig“ wirken, werden Brüche geschaffen oder mit einer Prise Ironie interpretiert. Natur und Traditionen spiegeln sich über Material- und Musterbilder wider: Karos und Wollstoffe ebenso wie Leder und Pelz – überwiegend in fake Varianten – sowie auch Florales und abstrahierte Animal-Motive, allen voran Leos und Snake. Tailored Looks spielen mit dem Mix von maskulinen und femininen Elementen – konfektionierte Strenge zu romantischer Verspieltheit. Wolltweed zu seidigen Blusen. Bohemian Chic mit Retrospirit der 70er und 80er wird neu aufgedreht.

 

NILE | FREEBIRD | CATHERINE ANDRE

Kuschelige Fake-Fur-Mäntel und Teddyjacken ergänzen Romantik-Dresses mit Art Deco und Art Nouveau Mustern, dicker, aber leichter Strick lässt midilange Plisseeröcke jung wirken. Grobstrick in Handmade-Optik, Stickereien, Traditions-Muster und Handwerkliches zeigen ein inspirierendes Zusammenspiel aus Urbanität und Natur, very casual interpretiert bis hin zu unkomplizierter Eleganz für individuelle Looks.
 

RINO & PELLE

Farben

Naturtöne, allen voran Braun von Kupfer über Cognac, Camel bis Café Creme hin zu Schoko, dazu auch Pastelle, Rose, Mint, Flieder, Grau-Kombinationen sowie Salt&Pepper, Mittel bis Hellblau, Grüntöne! bis hin zu  Oliv. Die Rot-Palette bringt Power, auch als Akzent, Orange bis Gelb als Kombipartner. Glanzmaterialien wie Lurex oder glitzernder Plissee werden als Highlighter  eingesetzt, ebenso wie metallische Beschichtungen meist in Silber.

 

DANTE | UNMADE CPOENHAGEN | MORE&MORE

Materialien

Wertigkeit drückt sich klar über die eingesetzten Materialien aus: Seide, Kaschmir, Wolle, Alpaka und Mohair sind für edle Styles unverzichtbar. Materialpatch und Layering erlauben individuelle Styles. Sustainability lautet das Schlüsselwort! Neue Eco-Materialien, recycelte Tech-Materialien sowie Innovationen aus neuen Rohstoffen stehen im Fokus.

Wollstoffe und traditionelle Tweeds bilden die Basis für Brit-Chic. Für Mäntel im Classic Style kommen haariges Fischgrat und Doubleface-Qualitäten hinzu. Fake Fur zeigt sich variantenreich und auch in Farbe für Jacken und Mäntel sowie als Details.
Lammnappaleder und Fun-Nappa, Faux Leder /Fake Leder  in Glatt- oder natürlicher Qualität für Hosen, Hemden und Röcke, auch Mäntel. Fokus der Saison liegt auf vegan leather!

Strick ist wichtiger Kombipartner: Grobstrick, Handmade-Optiken und haarige Oberflächen, Bouclé- Intarsia und Jacquardstrick in 3D-Optik, Feinstrick.
Satin, Spitze, Crepequalitäten + Seidentwill sowie  fließende Materialien sorgen für die Feminität zu maskulinen Materialien und Schnitten. Cord zeigt Reminszenzen an die 70er – bei Blazern und Hosen in der Womens- und Menswear.
Lurex und Qualitäten mit Glanzeffekten schaffen Brüche bzw. sind in der Eveningwear angesagt.
Innovation findet auch im Denimbereich – überwiegend Blue – statt, hier geht es vor allem um nachhaltige Produktion.
Leichtigkeit, Komfort und Funktion – easy to wear – spielen bei Outdoor- und Puffer Jackets die Hauptrolle.

 

SIMPLE | MARC CAIN | HERRLICHER

New Minimalism

Ein neuer Clean Chic ist auch im Alltag angekommen – als Gegenpol zum bisherigen Eskapismus. Die Looks strahlen Ruhe und Harmonie aus, oft einhergehend mit monochromer Farbigkeit. Urbane Farben, allen voran Beige, Grau und Hauttöne in tonigen Farbabstufungen innerhalb der Farbfamilie, mit taktilem Glanz und Fall in raffinierten Schattierungen. Wenig Muster, eher Struktur. Überwiegend klare, aber nicht strenge Formensprache, mal kompakt, mal skuptural, voluminös und umhüllend. Lose geschnittene Silhouetten mit Schnitt-Raffinesse. Reduktion auf Wesentliches, die  Silhouetten sind entspannt und oft leger bis oversized. Soft-Casual-Input.

 

PENNY & INK | RIANI ©MBFW | DRYKORN

New Layering

Wie eine bunte Collage multipler Lebenswelten: Kulturelle Vielfalt, Urban-Nature-Life-Balance, die Buntheit und Vielfalt des Lebens und der Natur, für eine neue weltoffene Generation. Spielerischer Umgang mit femininen und maskulinen Elementen, Karos und Blumen, Natürlichem und Künstlichkeit. Bohemian Dresses zu Grobstrick in Handmade-Optik, Stickereien, Traditions-Muster und Handwerkliches, inspirierendes Zusammenspiel aus Urbanität und Natur, very casual interpretiert bis hin zu unkomplizierter Eleganz für individuelle urbane Looks.
Key Pieces: Anzug oder Blazer, flauschiger Strick / Statement-Muster+Strukturen, Wollmantel (Camel oder Karo) und Teddyjacke aus Fake Fur, Hemdjacke aus Wollstoff, (Fake-)-Lederhose oder weite Hose, feminine Boho-Kleider + Blusen mit floralen Musterinterpretationen sowie Art Deco/Art Nouveau-Mustern. Midi-Rock fließend oder Plissee. Puffer Jacket light, Eco-Blue-Denim!

Upcycling und Sampling, individuelle Looks mit Phantasie und Improvisation. Teddy, neue Wollstoffe, verspielte Blümchenkleider und Blusen, Strick, Stickereien Western-Styles, Denim und Leder, Patchwork, very casual interpretiert bis hin zu unkomplizierter Eleganz, mit Phantasie und Improvisation. Dazu: Westernstiefel ebenso wie Hiking-Boots.

Nachhaltigkeit wird zum Credo.

 

JOSEPHINE & CO. | GRACE | LUISA CERANO

Functional Wear | Outdoor

Multifunktionsjacken und Mäntel sind Fashion Statements. Auf das Wesentliche reduziert und mit hoher Technologie-Affinität – in einer modernen, urbanen Farbigkeit und Naturtönen. Angesagt sind helle Töne und Techno White. Multikombinierbarkeit  zu elegant minimalistischen Styles ebenso wie für Urban Outdoor, Athleisure und Active Lifestyle. Hightech in Materialentwicklung und Verarbeitung – Nylon + innovative Materialentwicklungen. Neue Schnittführungen und Verarbeitungstechniken, von taillenkurz über Mantel und Parkatypen bis hin zu Extrem-Formen. Wattierungen meist ohne Daunen, Steppungen, matt oder mit Glanz bis hin zu metallisierten Oberflächen.

 

RINO & PELLE

Accessoires

Strickschals & -mützen, Seidentücher, Tweedkappen.
Taschen: große Shopper, meist grafische Henkel- und Schultertaschen, aus Leder, fake leather und Textil, auch Tweed oder Fell, kleine Umhängetaschen, der Rucksack ist wieder da! Dekorative Gürtel- und Handytaschen crossover.
Schmuck: Perlen, Münzen und Ketten, Strass für Anlass.
Gürtel, Strümpfe, Handschuhe aus Leder und Textilmix, auch Strick.
Hochschaft-Stiefel! und Stiefeletten häufig mit Reptilprägung, Biker Boots, Cowboy Boots, Pumps, Halbschuhe und Schnürer, Slipper, Sling-Ballerinas. Sneakers.

 

RIANI ©MBFW | ABRO

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Gallery Shoes Trend-Report

September 6, 2018

1/6
Please reload

Kategorie
Please reload

Aktuelle Einträge