81 Pitti Filati

7-Jul-2017

 

Die 81 Pitti Filati ging mit einen insgesamt positiven Feedback wie einer ausgesprochenen Wertschätzung für die neuen Garnkollektionen zu Ende.

 

Das Fachpublikum aus italienischen wie internationalen Designern und Strickern hat mit großem Interesse nicht nur die neuen Garne, sondern auch die Vielfalt der Inspirationen, Strickmuster und Modetrends in Augenschein genommen.

 

Die Einkäufer kamen unter Anderem aus Russland (+50%), Japan (+9%), China (+16%) Hong Kong (+15%), Turkey (+12%) und Südkorea (+24%). Stabil blieben die Besucherzahlen aus Großbritannien, Holland, Deutschland und den U.S.A.  Ein leichter Rückgang war bei den Besuchern aus Frankreich, Spanien und Italien festzustellen. 

 

Die präsentierten Wintergarnkollektionen zeichneten sich vielfach durch einen flauschig- velourigen Griff, eine nachhaltige Qualität und eine ungewöhnliche Verarbeitung aus.

Die Sanftheit von Baby Alpaka, Merinowolle und Kaschmir, die Haarigkeit von Mohair, die Volumen von Bouclés sowie Felleffekte stehen im Vordergrund. Wichtig werden alle Wollqualitäten mit klassischem Look, die darüber hinaus, mit funktionellen Eigenschaften bereichert, in Mischungen mit Tencel, Nylon und Karbonfasern aufwarten, um den neuen Sport-Couture Trend glaubhaft zu interpretieren.

 

Mischungen von Wolle mit Baumwolle, sanftem Griff und Melangefarben stehen für No-Season Produkte. Die Farbatmosphäre ist reich an vibrierenden Tönen. Neben dem traditionellen beige-braun, hellgrau und anthrazit Tönen werden leichte pudrige Pastells, durch kräftige Akzente kontrastiert.

 

Jacquards in geometrischen Dessinierungen, Intarsia in Color-Blocking, Strukturen und Garn Mix geben den Strickmustern einen innovativen Look. Unter dem Titel: “The Human Edition”, präsentierte das Trendforum der Messe in einer umfangreichen Ausstellung Garne, Farben und Inspirationsbilder, um damit bewusst auch individuelle kreative Lösungen zu stimulieren.

 

Zahlreiche Events umrahmten die PITTI FILATI, so wie auch der Wettbewerb FEEL THE YARN, der von Yuan-Lung Kao, vom Royal College of Art in London, mit Garnen von Manifattura Igea gewonnen wurde. Und Rebecca Holmes, von der Kingston University, hat mit Garnen von Pecci Filati einen Sonderpreis erhalten, der von Banana Republic ausgeschrieben wurde.
 

Die Trends im Einzelnen können Sie in der Trendinformation PITTI FILATI A/W 18/19 im Women, Men und Material Channel nachlesen.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Gallery Shoes Trend-Report

September 6, 2018

1/6
Please reload

Kategorie
Please reload

Aktuelle Einträge