• AVS

„Es geht nicht mehr um Quantität“

ORDERMESSEN DÜSSELDORF – S/S 21

Wie gut es tut, zum ersten Mal nach einem halben Jahr wieder persönlich zusammenzukommen, bestätigt die überaus gute Frequenz und einstimmig positive Resonanz auf die Ordermessen GALLERY FASHION & SHOES und Supreme Group sowie die Showrooms in Düsseldorf. Emotion und persönliche Bindung gewinnen zunehmend an Bedeutung, das habe sich während der letzten Monate gezeigt, es gehe nicht mehr um Quantität. Der Markt sei voll mit Ware und die saisonalen Grenzen verschieben sich zwangsläufig. Die Einkäufer seien hochmotiviert, aber mit Bedacht in die Kollektionsauswahl gegangen. Welche Trends sich dabei deutlich abzeichnen, haben wir zusammengefasst.

Einen detaillierten Überblick über die Ordertrends, die in Düsseldorf gezeigt wurden, finden Sie in unseren digitalen CHANNELS

Hier finden Sie auch die umfassende ORDERINFO F/S 2021 mit den KEY PRODUCTS WOMEN’S und MEN’S WEAR inklusive ACCESSORIES auf über 60 Seiten.

Casual Comfort

Konzentration durch Reduktion: Ein ruhiges Farbbild, viel Volumen und Weite und dabei besonders viel Tragekomfort – die Casualisierung der Mode hat sich durch die Corona bedingte Stay-Home- und Home-Office-Zeit weiter verstärkt. Die Grenzen zwischen Loungewear und Officewear verschwimmen mehr und mehr. Die Styles sind entspannt, aber punkten durch eine neue Smartness mit wertiger Ausstrahlung. Bequeme Hosensilhouetten und Joggpants, Hoodies aus Baumwolle oder Strick, insbesondere Cashmere, locker geschnittene Shirts und vor allem lässige Kleider bestimmen das Bild. Essentials, die zeitlos wirken und langlebig sind. Naturmaterialien, Eco-friendly und Nachhaltigkeit sind wichtige Schlüsselbegriffe.

Men’s Wear

Auch in der Menswear lösen sich die Grenzen zwischen Casual, Soft-Business und Streetwear zum Sommer weiter auf. Einzelteilige Styles erlauben ein Maximum an Stylingoptionen für unterschiedliche Gelegenheiten. Natur und Urbanität kommen hier ganz selbstverständlich zusammen. Die Schuhe dazu: allen voran Sandalen und weiche Slipper aus geschmeidigen Ledern, aber auch Sneakers und Hybride in hellen Farben sowie schnörkellose Summer-Boots.

Nature inspired

Unsere Sehnsucht nach Natur steht im Sommer 21 auch in der Mode im Fokus. Das zeigt sich vor allem bei den Materialien und Farben. Die Natur reflektiert Erdung, unsere grüne Umwelt, Pflanzen und Tierwelt, aber auch Tradition und Handwerk. Natürliches Leinen und hochwertige Cotton-Qualitäten, Hanf und Bast, Leder und Stroh spielen auch bei den Accessoires eine wichtige Rolle. Schuhe und Taschen aus natürlichen Materialien mit handwerklichen Details ergänzen leichte Sommerkleider ebenso wie Leinen-Looks und natürlich Denim.

Eco Friendly

Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit werden von der Modebranche zunehmend erwartet. Darum setzen sich die Produzenten vermehrt mit ressourcensparenden Verarbeitungstechnologien und Rohstoffen auseinander. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Eco-friendly Strick aus recyceltem Material-Mix von Wolle bis Cashmere für Lieblings-Pullover oder bequeme Mokassins, für die ausschließlich Rohstoffe nachhaltigen Ursprungs verwendet werden, plakative Shopper aus wiederverwerteten Plastikflaschen wie auch Sneakers aus veganem Leder oder aus 100% recyceltem Nylon und Polyester inklusive lösungsmittelfreiem Klebstoff.

Colour Statements

Auch wenn Neutrals und Naturtöne im nächsten Sommer deutlich im Fokus stehen, braucht Mode insbesondere im Sommer Farben mit Power und starke Akzente, die für Selbstbewusstsein, Lebensfreude und eine Portion Spaß stehen. Wer nicht gleich von Kopf bis Fuß powervolle Statements setzen möchte, setzt auf Accessoires – Taschen wie auch Schuhe – als dekorativen Eyecatcher.

DEUTSCHES MODE-INSTITUT

© 2016 Deutsches Mode-Institut

IMPRESSUM  •  AGBs  •  DATENSCHUTZ  •  DMI NEWSLETTER  •  PRESSE  •  KONTAKT