• WR

# 4/4 Zeitgeist – Pluriversum


Wir leben online. Alles ist offensichtlich, verfügbar, sofort geteilt und kommentiert – und damit entzaubert. Wo sind Geheimnisse, die erst entdeckt werden müssen? In einer Gesellschaft von Individualitäten brauchen wir Räume jenseits der Normalität, um dem alltäglich Offensichtlichen zu entkommen.

Der Rückzug ins Dunkle eröffnet solche Räume der Fantasie, wo Materialien zu taktilen Sensationen werden und mit spektakulären Effekten aufregen. Material wird zum Schmuck und entfaltet dekoratives Potenzial. Die Dunkelheit ist omnipotent, ihre Farbnuancen verkörpern das Geheimnisvolle und Erotische.

Spektakuläre Kontraste werden zu Statements in der Tiefgründigkeit, wo Farben intensiv strahlen, um Dunkelheit zu überwinden. Intensive und dunkle Nuancen wirken polarisierend wie Basis und Kopfnoten in Parfums. Anziehende Rottöne setzen einen emotionalen Höhepunkt der Überraschung, der Verführung.

Wenn Sie mehr zum Thema "Rarefy" erfahren möchten, schauen Sie gerne in folgende Trendinformationen:

COLOUR MOODS PREVIEW A/W 19/20 (COLOUR und INTERIOR CHANNEL)

MATERIALS PATTERN & SURFACE A/W 19/20 (WOMEN, MEN und INTERIOR CHANNEL)

Lesen Sie auch:

Pluriversum – REALITY IS NOT ENOUGH

# 1/4 Pluriversum – CONCENTRATE

# 2/4 Pluriversum – GENERATE

# 3/4 Pluriversum – SYNTHESIZE

DEUTSCHES MODE-INSTITUT

© 2016 Deutsches Mode-Institut

IMPRESSUM  •  AGBs  •  DATENSCHUTZ  •  DMI NEWSLETTER  •  PRESSE  •  KONTAKT