Deutsches Mode-Institut
Inhaltsbereich

Krawattenmann des Jahres 2013

 

Foto:starpress / Kay Kirchwitz

Tom Schilling ist Krawattenmann des Jahres 2013

 

Am 16. Dezember wurde im Berliner Hotel Ellington der Schauspieler Tom Schilling mit dem Titel „Krawattenmann des Jahres 2013“ ausgezeichnet. Das Deutsche Mode-Institut verlieh den Preis in Form einer stählernen Krawatte erstmalig gemeinsam mit dem Premium People- und Lifestyle-Magazin GALA.

„Tom Schilling verkörpert nicht nur seine Rollen, sondern zieht seine persönliche Sensibilität mit einer sichtbaren Gradlinigkeit durch die oft ernsthaften Genre seiner Filme. Dem entspricht sein individueller Stil – akzentuiert, zurückhaltend, auf den Punkt gebracht. Im Ensemble mit seiner Jugendlichkeit jedoch wird das Klassische an dieser Attitude zu einem spannenden Bruch, der bei aller Lässigkeit seine ernsthafte Haltung offenbart“ begründete Gerd Müller-Thomkins, Geschäftsführer des Deutschen Mode-Instituts, die Wahl des Preisträgers und überreichte dem Schauspieler die stählerne Skulptur. „Tom Schilling verbindet auf hervorragende Weise Traditionelles mit einem Gefühl für eine schon gegenwärtige Zukunft, in der die Konzentration auf das Wesentliche die Kurzlebigkeit von Moden zu echtem Stil hin entwickelt. Er ist der Typ neuer Mann, im Gleichgewicht mit sich selbst!“

„Das ist eine Auszeichnung, die ich treffend und schön finde für mich, weil ich Krawatten trage seit ich achtzehn bin – aus Überzeugung!“ freute sich Tom Schilling über den Award für seinen Kleidungsstil.

Marcus Luft, Mode-Chef und Mitglied der Chefredaktion GALA: „Tom Schilling ist der Beweis dafür, wie lässig man mit Krawatte aussehen kann. Er zieht sie ganz selbstverständlich an. Für ihn scheint die Krawatte ein Statement und nicht spießige Pflicht zu sein.“


 

Die Preisträger von 1965 bis heute:

| 1965 • Hans-Joachim Kulenkampff | 1966 • Willi Daume | 1967 • Willy Brandt | 1968 • Bernhard Grzimek | 1969 • Walter Scheel
| 1970 • Helmut Schön
| 1971 • Peter Wyngard | 1972 • Roy Black | 1973 • Kurt Biedenkopf | 1974 • Dieter Kürten | 1975 • Robert A. Lutz
| 1976 • Alwin Schockemöhle
| 1977 • Walter Leisler Kiep | 1979 • F. Wilh. Christians | 1980 • Johannes Gross | 1981 • Hanns Rosenthal
| 1983 • Wilhelm Wieben
| 1984 • Otto Wolf v. Amerongen | 1985 • Richard Stücklen | 1988 • Claus Seibel | 1990 • Karl Otto Pöhl | 1991 • Günther Jauch
| 1997 • Bodo H. Hauser
| 2000 • Michel Friedman | 2001 • Guido Westerwelle | 2002 • Johannes B. Kerner | 2003 • Borrussia VFL 1900 Mönchengladbach
| 2004 • Götz Alsmann
| 2005 • Ulrich Wickert | 2006 • Christian Wulff | 2007 • Roger Cicero | 2008 • Henry Maske | 2009 • Eckart von Hirschhausen
| 2010 • Claus Kleber | 2011 • Hape Kerkeling | 2012 • Jan Delay |

  • Hans-Joachim Kulenkampff
  • Willi Daume
  • Willy Brandt
  • Bernhard Grzimek
  • Walter Scheel
  • Helmut Schön
  • Peter Wyngard
  • Roy Black
  • Kurt Biedenkopf
  • Dieter Kürten
  • Robert A. Lutz
  • Alwin Schockemöhle
  • Walter Leisler Kiep
  • F. Wilh. Christians
  • Johannes Groß
  • Hanns Rosenthal
  • Wilhelm Wieben
  • Otto Wolf v. Amerongen
  • Richard Stücklen
  • Claus Seibel
  •  Karl Otto Pöhl
  • Günther Jauch
  • Bodo H. Hauser
  • Michel Friedman
  • Guido Westerwelle
  • Johannes B. Kerner
  • Borrussia VFL 1900 Mönchengladbach
  • Götz Alsmann
  • Ulrich Wickert
  • Christian Wulff
  • Roger Cicero
  • Henry Maske
  • Eckart von Hirschhausen
  • Claus Kleber
  • Hape Kerkeling
  • Jan Delay

 

Mit freundlicher Unterstützung durch: